„IDEENWALD“ Studentischer Arbeitsraum

 

 

Aufgabenstellung war es, in einem vorhandenen Produkt-Design-Raum der Hochschule einen abgegrenzten Multifunktionsort für Studenten zu errichten. Dabei sollten die Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt werden, sodass der Ort zielgruppen-orientiert und funktional wird.

Mein studentischer Raum hat den Titel „Ideenwald“. Die Idee dahinter ist es, einen Ort zu schaffen, an dem Studenten entspannt kreativ sein und ihren Gedanken freien Lauf lassen können. Es soll möglich sein alleine sowie im Team, sitzend, stehend, liegend zu denken oder zu arbeiten. Die neutrale Farb- und Materialgebung lenkt nicht ab.

Die Tischserie, bestehend aus Stand- und Konferenztisch, ist ein eigener Entwurf. Der Tisch erfüllt mehrere Anforderungen. Zum einen sind die kurzen Seiten abgerundet, sodass ein zusätzlicher Platz zum Sitzen bzw. Stehen erschaffen wird. Zum anderen bietet die doppelte Tischplatte Stauraum.

Der Raumtrenner passt sich perfekt in das Design des „Ideenwalds“ ein und lässt sich platzsparend zu einer Seite zusammenklappen. Die Elemente sind abwechselnd semitransparent (Lichteinfall bei gleizeitigem Sichtschutz) und undurchsichtig (Möglichkeit der Pinnwandnutzung).